Service

Das gewisse Etwas
für jeden Geschmack.

Weitere Informationen

Service Ob Tagesausflug, Tauchkurs oder Ausbildung – seit 1999 ist Deep Blue Diving der perfekte Anlaufpunkt für alle Tauchbegeisterten auf... Weiterlesen >
Fuerteventura Fuerteventura liegt NICHT im Mittelmeer, sondern im Atlantik vor der marokkanischen Küste auf dem 28. Breitengrad. Sonne, Sand und Meer - davon hat... Weiterlesen >
Caleta de Fuste El Castillo/Caleta de Fuste ist ein kleiner Ort der Gemeinde Antigua auf Fuerteventura. Der Ort hat rund 6.000 Einwohner und gehört, wie die ganze... Weiterlesen >
Las Playitas Las Playitas Das kleine Fischerdörfchen Las Playitas liegt ganz in der Nähe der Stadt Gran Tarajal, die zum Gemeindebezirk Tuineje gehört. Vom... Weiterlesen >
Apotheken
Ärztliche Versorgung
Ausweis
Autovermietung
Bekleidung
Baden
Banken
Briefmarken
Elektrizität
Essen und Trinken
Fiestas
Flugverbindungen
Impfungen
Internet
Kinder
Klima
Ladenöffnungszeiten
Leitungswasser
Nachtleben
Post
Saison
Sonne
Taxi
Straßenverkehr
Telefonieren
Trinkgelder
Wichtige Rufnummern
Zeitverschiebung
Zigaretten & Alkohol

Apotheken
"Farmácia" auf Spanisch, zu erkennen an einem grünen Kreuz auf weißem Grund. Die Öffnungszeiten der meisten Apotheken entsprechen den normalen Geschäftszeiten. Medikamente sind deutlich preiswerter als in Deutschland und viele ohne ein ärztliches Rezept erhältlich. Die Apotheke in El Castillo hat am Samstagnachmittag und sonntags geschlossen.

Adresse der Apotheke in Caleta de Fuste:

LCDA. DÑA. ILUMINADA OLIVA GONZALEZ
AVENIDA DEL CASTILLO 0 - S/N caleta de fuste
Telefon: 928 163160
Die nächste Apotheke mit Notdienst befindet sich am Flughafen und hat Montag bis Samstag von 9.30 Uhr bis 21.00 Uhr und Sonntags von 9.00 bis 15.00 Uhr geöffnet.

Ärztliche Versorgung
Die medizinische Versorgung entspricht dem europäischen Standard. In Puerto del Rosario gibt es ein modernes Krankenhaus, das alle Abteilungen unter einem Dach vereint. Bei den privaten Ärzten in Caleta de Fuste wird Deutsch oder Englisch gesprochen. Zwischen Spanien und verschiedenen europäischen Ländern bestehen Abkommen, nach denen der Patienten das Recht haben sich im Krankheitsfall auf Krankenschein behandeln zu lassen. Allerdings kann man sich mit dem sogenannten E 111-Schein lediglich im Krankenhaus oder staatlichen Ambulanzen behandeln lassen.

Außerhalb dieser Institutionen praktizieren fast ausschließlich Privatärzte, so auch bei uns in El Castillo. Ein Anspruch auf Erstattung der Privatrechnung im kassenüblichen Rahmen besteht zwar (Quittung verlangen!), besser beraten seid Ihr aber mit einer privaten Zusatzversicherung (um 10€ /Jahr). In jedem Fall ist bei jedem Arzt in El Castillo Bar- oder Kreditkartenzahlung gefordert.

Ausweis
In Spanien herrscht Ausweispflicht. Daher müsst Ihr ständig einen gültigen Personalausweis oder einen Reisepass mit Euch führen. Führerscheine der BRD, Österreich, UK, Schweden und der Schweiz werden anerkannt.

Autovermietung
"Alquiler de coches" auf Spanisch oder "Rent a car" auf Englisch. Die Tarife sind im Vergleich zu Deutschland recht niedrig. Für Individualreisende ist es oft günstiger, am Flughafen ein Auto zu mieten oder wieder abzugeben, da die Taxitarife zum Teil ein Mehrfaches des Tagespreises für Mietautos betragen. Gegen Vorlage des Führerscheins und des Personalausweises kann jeder über 21, der seinen Führerschein länger als drei Jahre besitzt, ein Auto mieten. Je länger die Mietzeit, desto niedriger der Tagespreis. In Caleta de Fuste stehen Euch mehrere Autovermietungen zur Verfügung.
https://www.west-atlantico.de/

Achtung: Das Fahren auf den sogenannten „Pisten“, also nicht geteerten Straßen und Wegen, ist fast immer, auch mit einem normalen PKW, möglich. An manche Strände und Orte (z.B. Cofete, Puerto de la Cruz) gibt es nur diese Pisten! WICHTIG: Schäden, die beim Fahren auf den Pisten entstehen, werden NICHT von der Vollkaskoversicherung des Autovermieters abgedeckt…!

Bekleidung
Im Allgemeinen ist auf Fuerteventura normale Sommerbekleidung ausreichend, abends und in den Wintermonaten solltet Ihr an einen Pullover und/oder eine Windjacke denken. Tagsüber, besonders bei Wanderungen, solltet Ihr immer ein T-Shirt tragen. Auf Fuerteventura weht eigentlich immer ein konstanter, freundlicher Wind – man merkt einfach nicht, wie stark die Sonne wirklich ist.

Eine Bitte: Zuhause würdet Ihr sicher nicht in Badesachen und barfuß in ein Restaurant oder den Supermarkt gehen. Bitte tut das hier auch nicht.

Baden
In der geschützten Buch von Caleta de Fuste ist das Baden jederzeit möglich. Das Baden ist dort ungefährlich. Bitte beachtet die Anweisungen und Hinweise vor Ort.

An der Westküste ist das Baden selbst bei geringer Brandung wegen der Unterströmungen lebensgefährlich. Auch im Norden ist Zurückhaltung angebracht, da es in der Meerenge zwischen Fuerteventura und Lanzarote ebenfalls starke Strömungen gibt.

Zum Baden an den gefährlichen Stränden binden sich die Einheimischen sogenannte „Bodyboards“ an das Fußgelenk – sollten Sie fortgetrieben werden, begeben sie sich auf das Board – und paddeln mit „allen Vieren“. Sicher ist das nicht in jedem Fall.

In jedem Fall sollte, sofern vorhanden, die Beflaggung der Strände beachtet werden:
Grün - Baden gefahrlos möglich
Gelb - Baden eingeschränkt möglich
Rot - Baden verboten

Banken
Die Banken haben in der Regel montags bis freitags zwischen 8.30 und 14 Uhr geöffnet. Lange Warteschlangen sind nicht ungewöhnlich, die solltet Ihr immer einkalkulieren. Einfacher und schneller ist es, sich am Geldautomaten mit Bargeld zu versorgen. Die Automaten findet man vor jeder Bank, vereinzelt auch vor oder in einigen Geschäften.

Briefmarken
Manche Lieben daheim möchten mit Postkarten versorgt werden, auch wenn die langsam aussterben. Doch bei der Frankierung und dem Absenden gibt es auf Fuerteventura einiges zu beachten, denn es gibt die offizielle Post und verschiedene private Anbieter:

  • Habt Ihr Postkarten plus Briefmarken in einem Geschäft gekauft, müsst Ihr darauf achten, die Karten mit den entsprechenden Marken in die entsprechenden Postkästen der privaten Anbieter zu werfen.
  • Die spanische Post ("Correos") transportiert ausschließlich Post, die mit posteigenen Marken ( Aufschrift: "Correos España") frankiert ist. Alles andere bleibt liegen oder kommt, wenn man Glück hat, mit endloser Verspätung an.

Am geschicktesten und sichersten ist es, nur Postkarten zu kaufen und bei der Post die richtigen Marken dazu zu erwerben. Dann müsst Ihr nur noch Eure frankierten Karten in die echten Postbriefkästen werfen.

Elektrizität
Die Spannung beträgt 220V Wechselstrom. Keine Probleme mit den Steckdosen.

Essen und Trinken
Viel Trinken ist hier ganz wichtig! Der Flüssigkeitsbedarf ist auf Fuerteventura aufgrund des Klimas bedeutend höher als daheim. Flüssigkeitsmangel kann Auslöser für vielerlei Beschwerden wie z.B. Kopfschmerzen, Migräne oder Verstopfung sein.

Das kanarische Essen ist gewöhnlich kalorienarm und gut bekömmlich. Wer jedoch zuhause wenig oder gar kein Olivenöl und Knoblauch zu sich nimmt, sollte auch hier mit kleinen Mengen beginnen. Vorsicht bei der Kombination von Alkohol und Sonne!

Fiestas
Fiestas können öffentliche Volksfeste mit religiösem Hintergrund sein oder auch Familienfeiern. Zu einer Fiesta braucht man nicht pünktlich zu erscheinen, Verspätungen bis zu einer Stunde sind normal. Abendliche Fiestas beginnen in der Regel nicht vor 23 Uhr. Die Einheimischen kleiden sich entsprechend festlich, kommen mit der gesamten Familie und es wird an nichts gespart.

Flugverbindungen
Zu den Nachbarinseln Teneriffa, Gran Canaria und Lanzarote, mit dem spanischen Festland und mit vielen europäischen Flughäfen bestehen Flugverbindungen per Charter. Deutsche Flughäfen werden fast täglich direkt angeflogen.

Impfungen
Auf den Kanarischen Inseln gibt es keine Tropenkrankheiten, daher sind auch keine speziellen Impfungen notwendig.

Internet
In allen größeren Urlaubsorten auf Fuerteventura gibt es ein Internet-Café. Zudem bieten fast alle großen Hotels WLAN, meist jedoch gegen Gebühr.

Kinder
Die meisten Ferienanlagen haben auch Kinderpools. In den großen Hotels wie z. B. Castillo San Jorge und den Barceló Hotels gibt es auch Spielplätze, sowie spezielle Kinderanimation und Betreuung. Bitte denkt daran, Eure Kinder immer gut einzucremen!

Klima
Auf Fuerteventura gibt es, gemessen an Nordeuropa, eigentlich nur zwei Jahreszeiten: Frühling und Hochsommer. Der „kanarische Frühling“, dort wie hier Winter genannt, erstreckt sich von November bis März und in manchem Jahr nur von Dezember bis Februar. In dieser Zeit ist der Himmel öfter bedeckt, manchmal regnet es sogar. Die Temperaturen sind jedoch immer noch mild. Wenn die Sonne sich tagsüber einmal versteckt, ist man aber auf jeden Fall über die mitgebrachte Jacke froh. Also: im Winter nicht betrübt sein, wenn das Wetter mal trübe und ruppig ist. Oft ist es nur von kurzer Dauer und es wird rasch wieder angenehm warm und freundlich, besonders im Windschatten.

Die Sommermonate können mitunter sehr heiß werden. Zum Glück weht eigentlich immer ein Wind der Stärke 3-4, wodurch selbst der Aufenthalt in praller Sonne meist sehr gut erträglich ist (Sonnenbrandgefahr!)

Das spezielle Seeklima und die Sonne machen die Kanaren besonders attraktiv für Patienten, die an Atemwegserkrankungen wie z.B. Asthma oder chronischer Bronchitis leiden. Auch für Patienten mit Hautkrankheiten wie Schuppenflechte und Neurodermitis bieten die Kanaren ein empfehlenswertes Klima.

Ladenöffnungszeiten
In den großen Touristenzentren wird das Ladenschlussgesetz recht frei gehandhabt, so dass man bis in die späten Abendstunden einkaufen kann. Die offiziellen Geschäftszeiten sind montags bis freitags 9.00 - 13 Uhr und 16.00 – 20.00 Uhr sowie samstags 9.00 – 13.00 Uhr. Das Einkaufszentrum „Atlantico“ hat auch am Sonntag ganztägig geöffnet.

Leitungswasser
Mit dem Leitungswasser kann man sich bedenkenlos die Zähne putzen, ebenso Kaffee oder Tee kochen. Theoretisch kann man es auch trinken, oft ist es allerdings sehr stark gechlort und der Geschmack deshalb nicht angenehm. Trinkwasser kauft Ihr daher bitte reichlich im Supermarkt. Die Eiswürfel, die in Bars und Restaurants für Getränke verwendet werden, sind hygienisch einwandfrei und unbedenklich.

Nachtleben
In Caleta de Fuste gibt es eine Vielzahl von kleineren Pubs, Bars und Restaurants. In den großen Hotels und im Centro Comercial finden allabendlich Live-Veranstaltungen und Konzerte statt.

Post
Die Post in El Castillo ist von Montag bis Samstagvormittag von 9.00 bis 11.00 Uhr geöffnet. Sie liegt etwas ungünstig in der Nähe der Küste an der äußersten Ecke des Hotels San Jorge.

Adresse: Franchy Roca 6, Local 10 (Apartotel S. Jorge), 35610 Castillo, El (Fuerteventura), Las Palmas, Spanien Telefon:+34 928 54 75 85

Saison
Fuerteventura hat, wie alle Kanaren, aufgrund des Klimas ganzjährig Saison. Hauptsaison herrscht zu den Ferienzeiten, Spitzensaison über Weihnachten/Neujahr und zu Ostern. Etwas weniger Betrieb herrscht ab Mitte Januar bis vor Ostern, sowie im Juni und Anfang Dezember.

Sonne
Fuerteventura liegt 1.500km näher am Äquator als Mallorca. Dadurch legen die Sonnenstrahlen einen kürzeren Weg durch die Atmosphäre zurück und treffen mit größerer Kraft auf der Erdoberfläche ein. Die Sonne auf Fuerteventura ist stark und erfordert hohe Vorsicht, schon weil man ihre Intensität wegen des fast ständig wehenden leichten Windes meistens unterschätzt.

Setzen Sie sich am Anfang Ihres Urlaubes nicht länger als 20 Minuten ungeschützt der Sonne aus, Sonnenbrand und -stich könnten die Folgen sein. Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor können Allergien auslösen, daher sollten auch sie mit Vorsicht angewandt werden. Am besten wäre es, Ihre Haut langsam an die Sonne zu gewöhnen, indem die Sonneneinstrahlung täglich um 5- 10 Minuten verlängert wird. Am besten ist es, während der Mittagszeit zwischen 12.00 und 16.00 Uhr auf das Sonnenbad gänzlich zu verzichten.

Bitte vergessen Sie nicht, dass Kinder besonders extrem anfällig für Sonnenbrand sind. Sie haben noch keine körpereigenen Schutzmechanismen gegen übermäßige Sonnenstrahlung entwickelt und sollten daher nicht direkt der Sonne ausgesetzt werden. Sonnenbrände bei Kindern können bedenkliche Langzeitschäden zur Folge haben. Für Kinder gibt es jedoch mittlerweile in Deutschland einige Anbieter von UV-geschützter Strandbekleidung, die auch nach dem Nasswerden den vollen UV-Schutz bietet.

Taxi
In jeder größeren Ortschaft gibt es Taxistände. Die Fahrzeuge sind neu und in bestem Zustand, die Fahrer kennen sich gut aus. Falls Sie kein Spanisch sprechen, haben Sie am besten Ihre Zieladresse deutlich niedergeschrieben dabei oder Sie schauen auf Google-Karten nach und drucken den genauen Standpunkt aus. Pro Kilometer wird ein knapper Euro berechnet.

Straßenverkehr
Die Verkehrsregeln sind den EU-Bestimmungen angepasst, die Verkehrsschilder identisch. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt in Ortschaften 50 km/h, außerhalb 90 km/h. Es herrscht Anschnallpflicht und Helmpflicht für Motorräder.

Vor dem Überholen wird der Blinker gesetzt und bleibt so lange eingeschaltet, bis wieder auf die rechte Fahrbahn, angezeigt durch Blinken, gewechselt wird. Von den Hauptstraßen wird nicht direkt nach links abgebogen, es gibt eine separate Abbiegespur. Das Stoppen an den Stoppschildern ist hier wirklich wichtig, weil alle Fahrzeuge sehr zügig, meistens zu schnell, die Hauptstraße benutzen und davon ausgehen, dass jeder Verkehrsteilnehmer auch dort stehen bleibt. Das Abschleppen von liegengebliebenen Fahrzeugen ist verboten, auch das Freischleppen von festgefahrenen Autos an den Dünen von Corralejo!

Wer sich nicht so genau an die Verkehrsregeln halten möchte, sollte immer genug Kleingeld in der Tasche haben, da sehr häufig kontrolliert wird und die Guardia Civil die anstehende Strafe sofort kassiert - notfalls fahren sie auch mit zur nächsten Bank und warten, bis man genügend Geld geholt hat.

Kleine Verkehrsdelikte, wie nicht angegurtet sein, falsch parken (am gelben Randstreifen), Rollstopp, bei Dämmerung ohne Licht fahren, nicht oder falsch blinken, kosten rund 91 Euro.

Schwere Verkehrsdelikte, wie bei Überholverbot zu überholen, Sicherheitslinien zu überfahren, auf dem Fußgängerstreifen, an einem Wasserhydranten oder auf der Gegenfahrbahn parken, kosten 92 bis 301 Euro.

Grob fahrlässige Verkehrsdelikte, wie unter Einfluss von Alkohol, Tabletten oder Drogen am Steuer zu fahren, Verweigern des Tests, Rasen, Telefonieren während der Fahrt, kosten 302 bis 602 Euro.

Telefonieren
Nach Deutschland: 0049-Städtevorwahl ohne Null-Rufnummer.
Von Deutschland: 0034-Rufnummer.

Telefonieren mit deutschen Handys ist problemlos möglich, aber auf die Roaming-Gebühren aufpassen!

Trinkgelder
Unverbindlich. 10% wenn Sie besonders zufrieden sind.

Wichtige Rufnummern
Lokale Polizei: 092
Notruf: 112
Flughafen: 928 860 600
Kreditkartenstornierungen:
Master Card, Visa etc.: 0034 983 426 100
American Express : 0034 915 720 303

Zeitverschiebung
Bei der Ankunft die Uhr eine Stunde zurückstellen. Umstellung auf mitteleuropäische Sommerzeit März - Oktober, auch in diesen Monaten beträgt die Differenz also nur eine Stunde.

Zigaretten & Alkohol
Auf den Kanaren finden Sie alle gängigen Marken. Besonders Zigaretten, aber auch Alkohol sind um einiges günstiger als in Deutschland. Am günstigsten kauft man diese in den örtlichen Supermärkten ein, das ist durchweg billiger als im Dutyfree-Shop oder gar im Flugzeug.

Deep Blue Diving S.L.
CIF-No.: B-35510577
Muelle Deportivo / Calle Teneriffe
E - 35610 Caleta de Fuste - Fuerteventura
+34.928 163 712 / +34.606 275 468
+34.928 163 983
info@deep-blue-diving.com

Deep Blue at Las Playitas Resort
Hotel Gran Resort Las Playitas
+34.653 512 638
playitas@deep-blue-diving.com

Folgen Sie uns:



CEO: Volker Berbig, Roland Mårtensson